Mit Vernunft und Weitblick. Für Bruchköbel. FDP

Herzlich Willkommen!

Liebe Besucherinnen und Besucher,

über unsere Internetseite möchten wir Sie über das aktuelle politische Geschehen aus liberaler Sicht und die Arbeit unserer Fraktion informieren.

Bei Fragen und Anregungen zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen. Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen, persönlich, per Mail oder auf den verschiedenen Plattformen im Internet.

Ihre Sylvia Braun
Ortsvorsitzende der FDP Bruchköbel

Nach der Wahl ist vor der Kommunalwahl

Sylvia Braun stellt politischen Fahrplan für die nächsten Monate vor

Nach dem Ende des Wahlkampfes um das Bürgermeisteramt in Bruchköbel bedankt sich Wahlgewinnerin Sylvia Braun, die die Stichwahl mit knapp 70 Prozent für sich entscheiden konnte, herzlich für den großen Vertrauensvorschuss der Bruchköbeler Bürgerinnen und Bürger. „Ich bedanke mich für die unzähligen Glückwünsche, die mich auf allen Kanälen in den letzten zwei Wochen erreicht haben und ich werde alles daransetzten, dem Vertrauen in den kommenden Jahren auch gerecht zu werden. Ich bin zuversichtlich, dass ich mit allen politisch Aktiven, die an einer sachlichen Politik im Sinne der Bruchköbeler Bürgerinnen und Bürger interessiert sind, gute Lösungen für die anstehenden Herausforderungen finden werde“ so Sylvia Braun nach ihrem Erfolg bei der Bürgermeisterwahl.

Bis zur Amtseinführung zum 01.04.20 wird Braun ihre Funktion als FDP-Fraktionsvorsitzende im Parlament wie gewohnt ausüben. So stehen aktuell die Haushaltsberatungen an, die erfahrungsgemäß zeitaufwändig und intensiv sind. Mit ihrer FDP-Fraktion will sich Braun dabei um eine Aussetzung der geplanten Grundsteuererhöhung für 2021 stark machen, eine höherwertige Stelle im Bereich IT schaffen und mehr Geld für die Jugendarbeit zur Verfügung stellen. Die Einsparungen durch die gesenkte Kreisumlage und geringere Kosten für den ÖPNV stellen dabei eine solide Gegenfinanzierung dar. Außerdem soll Geld für eine Förderung von Entkalkungsanlagen in Bruchköbel bereitgestellt werden, eine Mustersatzung zur Vergabe der Fördermittel legt die FDP dazu ebenfalls im Rahmen der Haushaltsberatungen vor.

Vor dem Start der Baumaßnahmen in der Innenstadt ist für die FDP zudem wichtig, die Ordnungsbehörde zu stärken und hier einen Schwerpunkt zu setzen. Denn nicht nur Marketingaktionen, sondern vor allem die verkehrlichen Konzepte und Maßnahmen mit zentrumsnahen Parkkonzepten, sowie die Überwachung der Einhaltung dieser Maßnahmen werden den Ausschlag geben, ob die Zeit des Innenstadtumbaus für die Einzelhändler nicht zur Existenzfrage wird. „Deswegen müssen jetzt die Weichen gestellt werden für die kritische Bauphase in den nächsten Jahren.“ so Sylvia Braun.

Auch bei den Anträgen der anderen Fraktionen sieht Braun eine Basis für Mehrheiten. Und dies jenseits der Koalition von CDU und SPD, bei der man derzeit nicht weiß, wie der aktuelle Zustand ist und wer insbesondere bei der CDU die Richtlinie zukünftig vorgeben wird. „Deswegen gilt es gerade jetzt, Gemeinsamkeiten zu finden und persönliche Befindlichkeiten hintenan zu stellen, denn diesen Auftrag hat der Wähler mit seinem Votum ganz klar erteilt“, dazu Sylvia Braun abschließend.

Bürgermeisterwahl 2019

Mit herzlichem Dank wirbt Sylvia Braun für weitere Zustimmung anlässlich der anstehenden Bürgermeisterstichwahl am 10. November

„Zunächst ein ganz herzliches Dankeschön an alle Wählerinnen und Wähler, die mich mit Ihrer breiten Unterstützung und unerwarteter Deutlichkeit in die Stichwahl gebracht haben.“, freut sich Bürgermeisterkandidatin Sylvia Braun über das Ergebnis der Wahlen am 27. Oktober, und weiter: „Nun gilt es, auch die Wähler zu überzeugen, die ihre Stimme zuvor noch einem anderen Kandidaten gegeben hatten und mich noch nicht gewählt haben.“

Sylvia Braun verweist in diesem Zusammenhang auf ihre jahrelange Arbeit im Parlament, wo sie immer wieder Mehrheiten bei verschiedensten Sachfragen und in unterschiedlichsten Konstellationen erfolgreich finden konnte. „Mit meiner sachlichen und integrierenden Art Politik zu gestalten und Dinge voran zu treiben, bin ich zuversichtlich, weitere Wählergruppen erschließen zu können, die bisher woanders ihr Kreuzchen gemacht haben. Es gilt zukünftig gemeinsam Lösungen zu finden, statt Streit zu suchen. Ein politischer Neustart ist mit Sachlichkeit möglich. Nur so können wir zusammen Bruchköbel besser machen.“, so Bürgermeisterkandidatin Sylvia Braun abschließend.

Bürgermeisterkandidatin Sylvia Braun stellt Konzept für Sicherheitsoffensive in Bruchköbel vor

„Bruchköbel muss in den Bereichen Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung den eigenen Ansprüchen einer lebenswerten Stadt auch gerecht werden und viel mehr tun, als bisher“, fordert Bürgermeisterkandidatin Sylvia Braun, selbst seit über 30 Jahren im Hauptberuf Polizeibeamtin. Dabei spielt zum Beispiel eine ausreichende Beleuchtung öffentlicher Straßen und Plätze sowie die permanente Pflege von Rad- und Fußwegen beim Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger eine entscheidende Rolle. „Das habe ich in den letzten Wochen im Rahmen meiner Dialogveranstaltungen immer wieder von Bürgerinnen und Bürgern angetragen bekommen. Deshalb ist es notwendig, mit einer Weiterentwicklung des Beleuchtungskonzepts auch dunkle Ecken in den Stadtteilen weitestgehend zu beseitigen und somit letztlich auch das Stadtbild aufzuwerten“, so Sylvia Braun weiter.
Laut der Polizeibeamtin ist es unerlässlich, dass Dreckecken, Vandalismus und erkannte Mängel schnellstmöglich beseitigt werden, um die Sicherheit aber auch Lebensqualität in Bruchköbel schon im Kleinen zu verbessern. Dazu soll auch eine Weiterentwicklung des Beschwerdemanagements mit kurzen Wegen beitragen. „Hierfür werde ich eine WhatsApp-Hotline für Hinweise an die Verwaltung einführen, damit jeder Bürger die Möglichkeit hat, den kürzesten Weg zur Stadtverwaltung zu nutzen“, so Sylvia Braun, „wobei die bisherigen und bewährten Wege über die Bruchköbel-App und die Internetseite natürlich beibehalten werden.“

Weiter setzt sich Sylvia Braun im Bereich Bürger-Sicherheit für eine Bewerbung der Stadt Bruchköbel für das Sicherheitssiegel des Landes Hessen namens „KOMPASS“ ein. KOMPASS ist ein Angebot des Hessischen Innenministeriums an die Städte und Gemeinden und zielt auf eine nachhaltig ausgerichtete Verzahnung sowie engere Zusammenarbeit zwischen Bürgern, Polizei und Kommune ab. Die Polizei Hessen bietet dabei an, gemeinsam mit den Kommunen und den Bürgern, die spezifischen kommunalen Sicherheitsbedürfnisse, also auch die Sorgen und Ängste der Bürger, festzustellen, zu analysieren und gemeinsam ein passgenaues Lösungsangebot für mehr Sicherheit zu entwickeln. Voraussetzung für KOMPASS ist dabei ein Präventionsrat in Bruchköbel, den Braun als erste Maßnahme einrichten wird.



Druckversion Druckversion