Katja Lauterbach

Fraktionsvorsitzende

Vorsitzende Haupt- und Finanzausschuss

Mobil 0176 607 761 32

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich möchte mich auf diesem Weg kurz bei Ihnen vorstellen. Ich bin Jahrgang 1975, verheiratet, habe drei Kinder im Alter von 21, 20 und 16 Jahren und arbeite in einer Anwaltskanzlei in Hanau. Neben meiner politischen Arbeit verbringe ich auch viel Zeit bei unseren Pferden.

Ich bin seit 15 Jahren Stadtverordnete in Bruchköbel und kann insgesamt auf 30 Jahre ehrenamtliche Politik sowie Vereinsarbeit zurückschauen.

Seit Januar 2020 bin ich Fraktionschefin der FDP Bruchköbel und im Kreisvorstand der FDP Main-Kinzig als Beisitzerin tätig. 

Ich kandidiere als Spitzenkandidatin der FDP Bruchköbel sowie auf Platz 10 der Kreistagsliste der FDP Main-Kinzig. 

Ich möchte auch in den nächsten 5 Jahren in Bruchköbel die hervorragende Arbeit unserer Bürgermeisterin Sylvia Braun unterstützen. Die FDP Bruchköbel hat ein tolles Team für die Wahl aufgestellt mit vielen engagierten und motivierten Kandidatinnen und Kandidaten mit ganz unterschiedlichen Wissens- und Interessensschwerpunkten und es ist mir eine Ehre, dass ich dieses Team anführen darf. 

Wir müssen in Bruchköbel die nun begonnene Innenstadtentwicklung weiter betreiben und werden hier die treibende Kraft sein, ohne unsere schönen Ortsteile zu vergessen. Ich verstehe Bruchköbel als Ganzes, aber die Ortsteilidentitäten müssen erhalten und gefördert werden.

Ein wichtiger Punkt, der für mich gleichzeitig die Verbindung zu meiner Kandidatur für den Kreistag, darstellt, ist die Forderung eines Gymnasiums für Bruchköbel. Die Stadt Hanau wird in den nächsten Jahren den Main-Kinzig Kreis verlassen (HUXIT) und das Angebot der Hanauer Schulen für Schülerinnen und Schüler aus Bruchköbel wird stark reduziert werden, bis hin zum gänzlichen Wegfall. 

Bruchköbel hat am Standort der Heinrich-Böll Schule (Gesamtschule) und des Lichtenberg Oberstufengymnasiums die Möglichkeit, sich zu entwickeln und wir müssen den Bruchköbler Schülerinnen und Schülern sowie den Kindern aus dem Umland auch weiterhin ein attraktives Angebot machen. Ein Ausbau unseres Schulstandortes ist aber nur in Kooperation mit dem Main-Kinzig Kreis möglich, da die Entscheidung zur Neuansiedlung eines Gymnasiums letztendlich im Kreistag getroffen wird.

Bruchköbel kann in diesem Zusammenhang mehrere Sporthallen sowie das Rudolf-Harbig Sportstadion am Standort in die Waagschale werfen; hier könnte sich die FDP Bruchköbel einen Ausbau, auch zugunsten der Bruchköbler Sportvereine, vorstellen.

Das ganze Programm der FDP Bruchköbel finden Sie hier:

Es gibt ganz viele Themen, die wir mit Ihnen, lieber Mitbürgerinnen und Mitbürger, angehen und umsetzen wollen. Geben Sie uns die Chance dazu und wählen Sie am 14.03.2021 die Liste der FDP Bruchköbel.

Gerne stehe ich Ihnen auch für die Beantwortung Ihrer Fragen in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Meine Kontaktdaten finden Sie oben. 

Es grüßt Sie, Katja Lauterbach